Startseite I Grußwort I Kontakt I Sitemap I Impressum                                                           Login für Pressevertreter

Sie befinden sich hier: Startseite

Schützenausstellung 2016 eröffnet

20. Mai 2016

 

Rund zwei Wochen vor unserem Schützenfest wird im Seniorenzentrum „Markuskirche“ der Diakonie Rhein – Kreis Neuss vom 19. Mai – 01. Juni 2016 eine Ausstellung der Schützenbruderschaft zu besichtigen sein. Der „Alte Hase“ Georg Klein gestaltete wieder diese Ausstellung, in der Vergangenheit und Gegenwart dargestellt wird.

 

Der Vorstand des Diakonischen Werkes – Bernd Gellrich – und die Leiterin der Einrichtung – Melanie Probst - begrüßten die Gäste, die zur Eröffnung der Ausstellung geladen worden waren, darunter den amtierenden Schützenkönig Kurt Peter Raab – seine Königin Astrid war leider verhindert, sowie das Kronprinzessinpaar Sabine und Thorsten Janning, die anwesenden Jubilare und wünschten viel Vergnügen in den Räumen des Seniorenzentrums „Markuskirche“ bei kühlen Getränken.

 

Der Brudermeister Manfred Klein bedankte sich für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre mit der Diakonie und wünschte allen viel Vergnügen und ein schönes Schützenfest.                              

gkl

 

Schießen um die Pokale der ehemaligen Königinnen und Könige

16. Mai 2016

 

Zum alljährlichen Schießen um die Pokale der ehemaligen Königinnen und Könige der Bruderschaft konnte Martin Höfs am 14. Mai 17 Königinnen und 12 Könige zu einem gemütlichen Nachmittag im Schützenhaus begrüßen, er bedankte sich bei den Pokalinhabern Rosi Heinrichs und Heinrich Fischenich, die für das leibliche Wohl sorgten, sowie den Spenderinnen von Kaffee und Kuchen und den vielen „helfenden Händen“. Besonders begrüßte er das amtierende Königspaar Kurt und Astrid Raab, sowie das Kronprinzessinpaar Sabine und Thorsten Janning, die traditionell die Gäste bedienten. Unter der Leitung des Schießmeisters Karl Heinz Aigner errang Susanne Klein mit dem 58. Schuss (Königin 2008/09) den Damenpokal nach 2010 zum 2. Mal, Wolfgang Simon (König 1992/93 aus dem XII. Jägerzug) holte mit dem 71. Schuss nach 2009 zum 2. Mal den Vogel zum Herrenpokal von der Stange. Heinrich Chemnitzer hatte wieder für jede Königin eine kleine Blume gestiftet.

gkl

 

Schießhochstand gesperrt

12. Mai 2016

 

Wegen technischer Probleme müssen leider bis auf Weiteres alle Scheibenschießveranstaltungen am Hochstand „Am Rübenweg“ abgesagt werden. Dies betrifft auch das Preis- und Pokalschießen am 21. Mai.

 

Sobald der Schießbetrieb wieder aufgenommen werden kann, informieren wir rechtzeitig.  

nh

 

Neugestalteter Dorfanger eingeweiht

24. April 2016

 

Am 22. April wurde der mit Beteiligung der Bürger im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprogramm "Soziale Stadt Horrem" neu strukturierte Platz offiziell eröffnet. Bürgermeister Erik Lierenfeld bedankte sich ausdrücklich für das Engagement der Horremer Bürger und Vereine, die sich in der „Initiative Horrem“ zusammengeschlossen haben, um das Projekt zu begleiten. Die Sprecher der Initiative, Karin Fuchssteiner und Manfred Klein, lobten die gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung.

 

Zum Auftakt der Eröffnung begeisterten Artisten des "Zircus Traber" mit Jonglage, Artistik und Clownerie die mehr als 300 Besucher. Kinder der Christoph-Rensing-Grundschule führten mit Maria Krücken ein Lied vor, ehe die Geistlichen der Katholischen und Evangelischen Gemeinde sowie der Imam der Moschee, Ibrahim Kocoglu, den Platz einweihten. Pastor Stelten wünschte, dass der Ort  zu "einem Platz des Friedens werde, auf dem die Menschen zu sich kommen können". Der Imam sagte: "Ich wünsche uns allen eine Welt, in der alle Menschen in Frieden und vorurteilsfrei miteinander leben können."

 

Das in Deutschland bislang einzigartige interaktive Spielgerät geriet in den Mittelpunkt, als der Bürgermeister zum Abschluss der Zeremonie gegen die Kinder antrat  und alle fröhlich um die Stelen rannten, um die richtigen Farben zu treffen. Nach drei Runden musste sich Erik Lierenfeld den Kindern geschlagen geben, da sie eindeutig schneller waren.

 

Noch lange plauderten die Horremer miteinander und machten es sich auf den neuen Bänken gemütlich.

dh

[Fotos...]

 

© Sankt Hubertus-Schützenbruderschaft Dormagen-Horrem   -Version 3/2014/NH-